Header-Bild

Ziele

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Ziele und Schwerpunkte meiner politische Arbeit. Ich möchte mich jenseits der Parteipolitik für vernünftige und sachorientierte Lösungen einsetzen. Vor Ort und im direkten Gespräch mit den Menschen meiner Region möchte ich von Problemen erfahren, bei deren Lösung ich behilflich sein kann. Politik ist für die Menschen da, nicht umgekehrt.

Hier sehe ich die Aufgabe der SPD: Politik so zu machen, dass es gerecht zugeht und alle Menschen eine Chance auf Teilhabe haben. Politik so attraktiv zu machen, dass Menschen Lust bekommen, mitzumachen, statt Demokratie nur zu konsumieren oder sich ganz abzuwenden.

Politik für und mit den Menschen – das ist das Ziel!




Hierfür setze ich mich ein:

  • bürgernahe Kommunalpolitik
    Als besonderes Projekt möchte ich den Prozess zur Einführung eines Bürgerhaushaltes unterstützen. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Naumburg sollen damit die Möglichkeit erhalten, sich stärker und aktiver in wichtige Entscheidungsprozess der Stadt einzubringen, um das Wohl ihrer Stadt mitgestalten zu können.
  • Bad Kösen
    Die gemeinsame Entwicklung von Naumburg und Bad Kösen will ich forcieren. Der Tourismus und der Gesundheitssektor als wichtige Wirtschaftssäulen in Bad Kösen müssen gestärkt und ausgebaut werden. Nur so kann auch die Innenstadt von Bad Kösen belebt werden.
  • Familienfreundlichkeit weiter verbessern
    Ich werde die Einführung eines Sozialpasses für eine soziale Gebührengestaltung zur Nutzung öffentlicher Einrichtungen für Familien mit Kindern fordern.
  • Naumburg als Bildungsstandort stärken
    Naumburg soll auch zukünftig als Bildungsstandort mit Schulen in unterschiedlicher Trägerschaft wachsen. Mein Ziel ist darüber hinaus die Ansiedlung einer überregionalen Bildungseinrichtung, um junge Menschen in Naumburg und seiner Umgebung zu binden.
  • Wohnstadt Naumburg
    Durch Angebote einer attraktiven Nahverkehrsverknüpfung in die umliegenden Zentren wie Halle, Jena und Leipzig kann an der wirtschaftlichen Entwicklung dieser „Leuchttürme“ partizipiert werden ohne Naumburg als familienfreundlichen Wohnstandort aufgeben zu müssen.
  • Sicherheit und Ordnung
    Ich will eine konsequente Umsetzung der Stadtordnung von Naumburg, damit die Innenstadt und die Ortsteile sauberer und ordentlicher werden. Bürger und Verwaltung sind aufgefordert, gemeinsam etwas zur Verbesserung der Lage zu tun! Eine verstärkte Polizeipräsenz in Naumburg ist für mich wichtig. Der Einsatz eines Regionalbereichsbeamten mit festem Sitz im städtischen Bürgerbüro am Markt ist ein Ziel meiner Arbeit in der nächsten Wahlperiode.
  • - Stärkere Einbindung und Förderung der Naumburger Straßenbahn
    Ich unterstütze die Gewährleistung des Linienbetriebes der Bahn mit ihren historischen Wagen und die Erweiterung des Linienbetriebes bis zum Salztor. Eine Rendezvous-Haltestelle zwischen Bus und Straßenbahn im Bereich Salztor sowie eine bessere Abstimmung der Nutzungsbedingungen beider Verkehrsmittel wird ihren Verkehr attraktiver und wirtschaftlicher machen.
  • Ausbau des städtischen Radwegenetzes
    Das Naumburger Radwegenetz ist weiter kontinuierlich auszubauen, damit das Radfahren für alle Altersgruppen der Bevölkerung sicher und attraktiver wird. Das Fahrrad ist in Naumburg ein wichtiges Nahverkehrsmittel. Zudem muss der Saale-Rad-Wanderweg zwischen Naumburg und Bad Kösen alltagstauglich ausgebaut werden um eine alternative und attraktive Nahverkehrsanbindung zwischen der Innenstadt und den Ortsteilen anzubieten.
  • Ortsteile stärken
    Ich werde den Erhalt der Ortsteile mit der Gestaltung ihres eigenständigen kulturellen Lebens sowie ihrer Vereinsarbeit unterstützen. Dabei kommt den örtlichen „Eigeninitiativen“ besondere Priorität zu.
  • Jugendarbeit unterstützen
    Attraktive Freizeitangebote der städtischen Einrichtungen wie das „Otto“, das „Freizi“ und das Jugendhaus Fischgasse müssen eine Alternative für Kinder und Jugendliche zur „Straße“ bieten und in ihrer Struktur gestärkt werden. Das ist für mich wichtig.
  • Initiativen und Gremien unterstützen
    Unterstützung der Arbeit des Stadtelternrat und Stadtschülerrat, sowie des Jugendparlamentes der Stadt Naumburg.
  • Natur und Umwelt
    Die Rückzugsgebiete zur Naherholung wie z. B. der Naumburger Stadtpark sind weiter zu pflegen und zu bewahren. Der Baumbestand in der Innenstadt muss als „Grüne Lunge“ erhalten bleiben, ebenso wie die Dom-Linden.
  • Kultur
    Der negative Trend im gesamten Kulturbereich, der durch Kürzungen und Streichungen dominiert wird, muss gestoppt werden. Für den Erhalt des künstlerischen Profils und der Standortentwicklung des Theaters werde ich mich stark machen. Schließlich muss endlich ein angemessenes Domizil für unsere Stadtbibliothek gefunden werden.
  • Senioren und Menschen mit Behinderung
    Flächendeckend sind in allen Ortsteilen und der Innenstadt die Bedingungen für Fußgänger und mobilitätseingeschränkte Menschen zu verbessern: Sicherheit und Barrierefreiheit sind Stichworte hierfür! Familienfreundliche, behinderten- und altersgerechte Wohnformen, in denen ein integriertes und generationsübergreifendes Zusammenleben möglich ist, muss forciert werden. Die GWG als kommunales Wohnungsunternehmen kann hier als positiver Beispielsgeber vorangehen.

Möchten Sie noch mehr erfahren, können sie mich jederzeit kontaktieren oder mit mir vor Ort ins Gespräch kommen.


Aber was ist Politik?

Das Wort Politik stammt eigentlich vom griechischen Wort POLIS ab, was übersetzt "Stadt" heißt. Gemeint ist das Recht aller Bürger einer Stadt, über ihr Leben mitzubestimmen.

Politik kann jeder machen. Wenn sie mitbestimmen können, wie ein Spielplatz aussehen soll oder ob die Autos vor einer Schule langsamer fahren sollen, machen sie schon Politik.

Politik ist unausweichlich. Wann immer Menschen gemeinsam handeln oder die Folgen von Handlungen andere Menschen betreffen, schon treten unausweichliche Folgen ein: die Handelnden übernehmen Verantwortung für Folgen, die andere als sie selbst betreffen. Alle Beteiligten bilden sich eine Meinung und bewerten die Handlung. Alle Beteiligten sind beteiligt, weil die Folgen sie betreffen oder sie sie beabsichtigt haben.

Falls auch sie das Leben in ihrer Stadt mitgestalten möchtet oder etwas ändern wollen, würde ich mich freuen wenn auch sie aktiv werden !

 

Facebook Twitter Flickr Youtube Wer Kennt Wen MyHeimat Xing

 

Rot steht dir gut!

 

Facebook

 

Meine neuesten Tweets

 

 

 

 

Counter

Besucher:367222
Heute:10
Online:1